3/2022: Brand Hintermattweg, Niederbipp

Gaudenz Schütz

13. November 2022

Beim Brand eines umgebauten Bauernhauses forderte die Feuerwehr Bipp unsere Unterstützung an.

Am Dienstagmorgen um kurz nach halb zehn Uhr erreichte die Feuerwehr Jurasüdfuss den Alarm zu einem Gebäudebrand in Niederbipp. Mit der Alarmmeldung A3 Brand, Rauch aus einem Einfamilienhaus wurden die Kompetenzgruppe, die Kommandogruppe und rund zwei Drittel des Ersteinsatzzuges inklusive aller Atemschutzgeräteträger aufgeboten. Mit 27 Feuerwehrangehörigen konnte die Feuerwehr Bipp tatkräftig unterstützt werden. Die Atemschutzgeräteträger wurden im Innenangriff und für Löscharbeiten im Aussenbereich eingesetzt. Die starke Rauchentwicklung hatte zur Folge, dass im Aussenangriff viele Rohrführerstellungen unter Atemschutz geleistet werden mussten. Insgesamt standen 13 Atemschutzgeräteträger der FW Jurasüdfuss im Einsatz.

Mit einer Motorspritze wurde von einem weiter entfernten Hydranten zusätzliches Wasser zum Brandplatz gefördert um den grossen Wasserbedarf zu decken.

Die Feuerwehren Bipp, Jurasüdfuss, Aare und Langenthal konnten gemeinsam verhindern, dass der Brand auf den Wohnteil des umgebauten Bauernhauses und auf die teils nahe stehenden Nachbargebäude übergriff. Kurz vor 13:00 Uhr konnte sich die FW Jurasüdfuss zurückziehen. Im Magazin in Wiedlisbach wurden Material und Ausrüstung gereinigt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Um 15:00 Uhr konnten auch die letzten verbliebenen Angehörigen der FW Jurasüdfuss den Heimweg antreten.

Alarmzeitpunkt

Dienstag, 1. Februar 2022, 8:42:00 UTC

Mittel

FW Jurasüdfuss: 27 AdF

Einheiten im Einsatz
110
Kompetenzgruppe
120
Kommandogruppe
130
Ersteinsatzzug Gruppe 1
140
Ersteinsatzzug Gruppe 2
180
Atemschutz
Master
Master
press to zoom
Amarok
Amarok
press to zoom
KTLF
KTLF
press to zoom
MZF T6
MZF T6
press to zoom
Sprinter
Sprinter
press to zoom
Modul Attiswil
Modul Attiswil
press to zoom
AS Bus
AS Bus
press to zoom
TLF
TLF
press to zoom
Links